Heftfächer 4/2017

Silvester ohne Böller!

Ob Nordsee, Schwaben oder Bayern – die besten Reiseziele für Familien, die Silvester ohne Knallerei verbringen möchten.

Familienreisen
Von Dorthe Voss, 28.11.2016 0 Kommentare

Helle Irrlichter, knisternde Wunderkerzen und bunte Knallerbsen – das alles sieht am letzten Tag des Jahres wirklich hübsch aus oder macht Spaß. Doch meist bleibt es nicht bei “schön anzusehen”. Schon ein paar Tage vor Silvester geht es los: das Böllern.

Einige können gar nicht genug davon bekommen, geben riesige Summen für ihre Feuerwerkskörper aus. Wobei Feuerwerk nicht so recht passt, denn die Böller knallen ja nur. Manchmal werden sich regelrechte Böllerschlachten geliefert, bei denen man als unbeteiligte Person aufpassen muss, nicht zufällig einen Knallkörper abzubekommen.

Den meisten Kindern machen die bunten Lichter Freude. Nicht aber das laute Geknalle. Und den Tieren genauso wenig.

Die Europäische Reiseversicherung hat nun ein paar Tipps für diejenigen veröffentlicht, die den Jahreswechsel lieber ganz ohne Böllerei verbringen möchten:

Wegen der hübschen reetgedeckten Häuser ist auf Sylt, Amrum, Föhr und Pellworm das Abschießen von Raketen bereits seit mehreren Jahren verboten. Da lässt es sich entspannt am Strand ins neue Jahr blicken.

Ebenso ruhig wird die Silvester-Nacht in den historischen Ortskernen vieler Kleinstädte gefeiert – zum Beispiel in Mühlhausen, Bad Langensalza und Rudolstadt oder im bayerischen Rothenburg ob der Tauber sowie im schwäbischen Tübingen.

Und wer die letzte Nacht des alten Jahres mal ganz woanders verbringen möchte, der reist nach Paris. Dort sind öffentliche Feuerwerke sehr selten und Privatpersonen dürfen keine Raketen, Böller oder andere Knaller entzünden. Dafür wird die Innenstadt wunderschön beleuchtet und der Eiffelturm von einer bunten Lasershow umgeben.

So lässt sich Silvester doch gut aushalten … vielleicht ist auch was für euch dabei? Oder mögt ihr es lieber laut? Schreibt uns gern!

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant