Heftfächer 03 2018

Warum fallen Vögel beim Schlafen nicht vom Baum?

Warum! liefert spannende Antworten auf kluge Kinderfragen. Diesmal: Warum fallen Vögel beim Schlafen nicht vom Baum?

Kinderfragen
Von Warum!-Redaktion, 29.08.2017 0 Kommentare

Wenn wir einschlafen, entspannen sich unsere Muskeln. Hielten wir dabei etwas in den Händen, würden wir es automatisch loslassen. Wieso fallen dann Vögel nicht auch vom Ast, sobald sie eingeschlafen sind? Dahinter steckt ein Mechanismus: Setzt sich ein Vogel auf einen Ast, klammert er sich unwillkürlich daran fest. Verantwortlich dafür sind spezielle Sehnen in den Vogelbeinen, die mit den Krallen verbunden sind. Sobald sich die Beine beim Hinsetzen krümmen, spannen sich diese Sehnen an, und die Krallen schieben sich fest zusammen. Der Vogel tut dies nicht bewusst und kann deswegen auch beruhigt einschlafen. So lang er sitzt, werden sich seine Krallen nicht lösen. Wenn das Tier aufwacht und weiterfliegen möchte, streckt es erst einmal seine Beine – und damit entspannen sich zwangsläufig die Sehnen, und die Krallen öffnen sich wieder. Oftmals wird das Strecken der Beine von Flügelschlagen begleitet. Das kann man zum Beispiel bei Tauben häufig beobachten.

Shop

Auch interessant