Heftfächer 03 2018

Gemüse-Blumen

Richtig hübsch und schnell zusammengesteckt: Gemüse-Blumen aus Gurken und Möhren.

Snacks
Von Warum!-Redaktion, 25.04.2018 0 Kommentare

Möhren für Gemüse-Blume
Zutaten

  • Gurken
  • Möhren
  • evtl. Staudensellerie
  • Schaschlik-Spieße oder Zahnstocher
  • Plätzchen-Ausstechformen

Zubereitung:

  1. Möhren und Gurken waschen und in ca. 0,5 cm breite Scheiben schneiden.
  2. Die Gurkenscheiben halbieren und die Kerne mit zwei schrägen Schnitten zur Mitte herausschneiden. Diese „Blätter“ auf einen Zahnstocher oder Schaschlik-Spieß stecken.
  3. Wenn Ihr aus den Möhrenscheiben zwei bis drei Zacken herausschneidet, sehen sie aus wie die Blütenkelche von Tulpen. Ihr könnt die Blüten aber auch mit Ausstechformen aus den Möhrenscheiben stanzen. Die Möhren-Blüten dann über die Gurken-Blätter auf den Spieß stecken.
  4. Die niedlichen Gemüseblümchen könnt Ihr ins Essen piksen oder dekorativ auf den Tisch legen. Oder Ihr bastelt kleine Blumenwiesen: Hierfür ein gerades Stück Staudensellerie mit der Wölbung nach oben auf den Tisch legen und einige Blumen hineinstecken.
     

Tipp: Besonders hübsche Blüten ergeben violette Möhren, die außen dunkellila und innen gelb sind. Es handelt sich dabei um eine Kreuzung aus der gängigen Karotte mit der schwarzen Ur-Möhre. Sie schmecken etwas saftiger und süßer.

 

Hier geht's zurück zum Artikel Salatbar für Kinder.

Shop

Auch interessant