Heftfächer 03 2018

Geschenkbeutel selber nähen

Ob Weihnachten oder Geburtstag - meist sammeln sich Unmengen an Geschenkpapier und Schleifen an, die oft direkt in den Müll wandern. Dabei sind wiederverwendbare Geschenkbeutel ruckzuck fertiggenäht.

Basteln
Von Anna Biß, 12.12.2019 0 Kommentare

Erinnert Ihr Euch noch? Wie Oma kurz nach Weihnachten dasteht und Geschenkpapier bügelt? Was früher noch gang und gäbe war, wird heute immer weniger gemacht: das Papier wiederverwendet. Das liegt, gerade im Haushalt mit Kindern, natürlich auch oft daran, dass es das Auspacken schon nicht übersteht. Deshalb fällt besonders bei Familienfesten, wie Geburtstag oder Weihnachten, oft viel Müll an - allen voran eben zerknülltes oder zerrissenes Geschenkpapier (man denke an die Treppenhaus-Szene aus Loriots "Weihnachten bei Hoppenstedts").

Mit diesen selbstgenähten Geschenkbeuteln habt Ihr eine ökologische und waschbare Alternative, die zwar nicht so toll knistert wie Papier, aber mindestens genauso schön aussieht. Außerdem sind die Beutel gewissermaßen ein Geschenk zum Geschenk - schließlich sind sie auch für andere Zwecke zu gebrauchen und sie kommen daher beim Beschenkten - Erwachsenen wie Kindern - meist richtig gut an!

Die Geschenkbeutel sind - ganz ohne Schnittmuster und vorzeichnen - in kürzester Zeit fertiggenäht, verzeihen viele Fehler und sind daher auch ein dankbares Projekt für Näh-Anfänger oder für die ersten Nähversuche von Kindern.

    Geschenkbeutel nähen: So geht's

    Ihr braucht:

    • eine Nähmaschine
    • Baumwoll- oder anderen Dekostoff
    • farblich passendes Garn
    • farblich passendes Geschenkband aus Stoff

    Schritt 1: Stoff zuschneiden

    Geschenkbeutel nähen: Zuschneiden

    Für den Geschenkbeutel benötigt Ihr zwei rechteckige identische Stoffstücke (Größe nach Bedarf/je nach Geschenk) oder ein rechteckiges Stoffstück im Bruch (siehe Bild). Praktisch ist, wenn eine Seite des Stoffes bereits gesäumt ist. Die legt Ihr dann nach oben und könnt Euch Schritt 4 (siehe unten) sparen.

    Schritt 2: Geschenkband platzieren und feststecken

    Geschenkbeutel nähen: Geschenkband platzieren

    Anschließend legt Ihr die beiden Stoffstücke rechts auf rechts aufeinander. Im oberen Drittel legt Ihr das gefaltete Geschenkband dazwischen (wer keines kaufen will, kann es aus Stoffstreifen auch selbernähen!) und steckt alles gut fest.

    Geschenkbeutel nähen: festsstecken

    Achtung: Achtet darauf, dass Ihr oberhalb genug Stoff zum Zubinden und ggf. für den Saum einberechnet.

    Geschenkbeutel nähen: Geschenkband festsstecken

    Schritt 3: Zusammennähen

    Geschenkbeutel nähen

    Dann wird der Beutel rundherum zusammengenäht, wobei die obere Seite natürlich offen gelassen wird. Ihr könnt entweder mit einem Geradstich, einem Pseudo-Overlockstich oder direkt mit der Overlockmaschine nähen. Anschließend muss die Naht ggf. noch mit einem Zickzackstich versäubert werden. Vorsicht, dass Ihr das innenliegende Geschenkband nur an der gefalteten Seite und nicht aus Versehen auch auf der gegenüberliegenden oder an der unteren Seite mit festnäht.

    Schritt 4: Säumen

    Geschenkbeutel nähen: Saum feststecken

    Zuletzt klappt ihr den oberen Rand je nach Belieben gleichmäßig etwa ein bis drei Zentimeter weit um, ggf. auch doppelt (sieht schöner aus), und näht ihn mit einem Gerad- oder Zickzackstich fest.

    Geschenkbeutel nähen: Saum nähen

    Extratipp: Saum

    Geschenkbeutel nähen: Ziernaht

    Ein Zierstich und farblich absetztes Garn sind ein besonderer Hingucker!

    Schritt 5: Wenden und Befüllen

    Fertiger Geschenkbeutel ungefüllt

    Verschenken und an der Freude des Beschenkten freuen!

    Fertiger gefüllter Geschenkbeutel

     

    Shop

    Auch interessant