Heftfächer 4/2017

Wie weit ist das Gewitter entfernt?

Warum! liefert spannende Antworten auf kluge Kinderfragen. Diesmal: Wie weit ist das Gewitter entfernt?

Kinderfragen
Von Warum!-Redaktion, 29.08.2017 0 Kommentare

An dem Ort, an dem sich ein Gewitter gerade befindet, blitzt und donnert es gleichzeitig. Hält man sich allerdings in einiger Entfernung auf, dann sieht man zunächst den Blitz, bevor man den Donner hören kann. Dies liegt ganz einfach daran, dass sich das Licht des Blitzes und der Schall des Donnergrollens in unterschiedlichen Geschwindigkeiten fortbewegen. Die Lichtgeschwindigkeit beträgt rasante 300.000 Kilometer pro Sekunde. Die Schallgeschwindigkeit kann da im Vergleich mit „nur“ 340 Metern pro Sekunde nicht Schritt halten. Wenn es nun gewittert, kann man sich dies wie ein Wettrennen zwischen Blitz und Donner vorstellen, wobei der Blitz schneller ist und daher bei uns eher ankommt als der Donner.

Mit einer einfachen Formel kann man herausfinden, wie weit ein Gewitter ungefähr vom eigenen Aufenthaltsort entfernt ist. Sieht man einen Blitz, zählt man die Sekunden, bis man den Donner hört. Diese Zahl muss dann mit der Geschwindigkeit des Schalls multipliziert werden, also mit 340. Daraus ergibt sich grob die Entfernung des Gewitters vom eigenen Standpunkt, gemessen in Metern. Wenn zum Beispiel vier Sekunden zwischen Blitz und Donner vergehen, ist das Gewitter noch etwa 1.360 Meter entfernt (4 x 340 = 1.360). Möchte man außerdem noch wissen, ob das Gewitter näher kommt oder sich wieder entfernt, dann wiederholt man diese Rechnung einfach bei einem zweiten Blitz und vergleicht die Entfernungen.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant