Heftfächer 4/2017

Wo liegt das Morgenland?

Warum! liefert spannende Antworten auf kluge Kinderfragen. Diesmal: Wo liegt das Morgenland?

Kinderfragen
Von Warum!-Redaktion, 18.09.2017 0 Kommentare

In der Weihnachtsgeschichte kommen die Weisen aus dem Morgenland. Gemeint ist damit kein einzelnes Land, sondern eine Gegend, die von Europa aus betrachtet im Osten liegt – also dort, wo für uns die Sonne aufgeht. Deshalb sagen wir auch Morgenland dazu – das Land des Morgens.

Zu dieser Gegend gehören die Länder Vorder- und Mittelasiens: die Türkei, der Iran und Afghanistan sowie Nordafrika. Das Wort Orient meint eine ähnliche Region, manche sprechen auch vom Nahen oder Mittleren Osten oder der Levante. Die Begriffe tauchen um das Jahr 750 das erste Mal auf. Die Zusammensetzung der Länder, die zum Morgenland gezählt wurden, änderte sich im Laufe der Jahrhunderte jedoch immer wieder.

Das Gegenteil vom Morgenland ist das Abendland: Der Westen – also da, wo die Sonne untergeht. Mit Abendland sind die traditionell christlich geprägten Teile Europas gemeint, oft im Gegensatz zu den Ländern des Morgenlandes, in denen der Islam sehr verbreitet ist.

Illustriere Karte des Morgenlandes

 

Steckbrief

Die Geschenke der Heiligen Drei Könige

Gold

Gold
Überbringer laut Legende: Melchior aus Europa *
Material: Gold ist ein in Gestein eingelagertes Metall
Religiöse Bedeutung: „für Jesus, den König“
Hintergrund: In der Antike übergaben in einem Krieg unterlegene Herrscher ihre Goldschätze an den Sieger.

Weihrauch

Weihrauch
Überbringer laut Legende: Balthasar aus Asien
Material: Gelbliches, fast durchsichtiges Harz des Boswiellabaumes, das in einem Gefäß verbrannt wird.
Bedeutung: „für Jesus, den Göttlichen“
Hintergrund: Im heidnischen Glauben sollte das „Ausräuchern“ eines Hauses die bösen Geister vertreiben. Später steht der Rauch für die Entfaltung Gottes.

Myrrhe

Myrrhe
Überbringer laut Legende: Caspar aus Afrika
Material: Rindensaft des Balsambaums, der beim Trocknen zu rötlich-weißen Brocken kristallisiert.
Bedeutung: „für Jesus, den Sterblichen“
Hintergrund: Myrrhe galt als Medizin, wurde aber auch zum Einbalsamieren von Leichnamen benutzt, um sie vor dem Verfall zu schützen.

* Bei den Sternsingern bekommt heute oft auch Melchior die Rolle des schwarzhäutigen Königs.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant