Heftfächer 03 2018

Partysonne

Als Partysonne schmecken frische Brötchen gleich doppelt so gut - vor allem den Kleinsten. So bereitet Ihr aus Quarkteig im Handumdrehen selbst eine zu.

Backen
Von Anna Biß, 18.11.2019 0 Kommentare

Mit einem einfachen Quarkteig lässt sich einiges anstellen. Unter anderem eignet er sich gut für süße oder herzhafte Brötchen und ist dabei schneller zubereitet als Hefeteig, da er nicht gehen muss. Wir zeigen Euch wie Ihr daraus blitzschnell eine Partysonne für den nächsten Kindergeburtstag zaubert.

Zutaten: Quarkteig

250 g Mehl (z. B. 1050er Dinkelmehl)
250 g Quark
1 Pck. Backpulver
1 Ei
1 gestr. TL Salz
etwas Milch

Zur Deko: n. B. verschiedene Körner / Saaten ( z. B. Sonnenblumenkerne, Haferflocken, Kürbiskerne, Leinsamen) und ggf. etwas geriebenen Käse

Zubereitung: Partysonne aus Quarkteig

Alle Zutaten vermischen und mit einem Knethaken einige Minuten kneten. Anschließend mit feuchten Händen (kaltes Wasser) kleine Brötchen formen, die einzelnen Brötchen in verschiedenen Körnern, Haferflocken oder geriebenem Käse wälzen und auf einem Backblech zu einer Sonne zusammenlegen. Dabei jeweils einige Millimeter Abstand zwischen den einzelnen Brötchen lassen, da der Teig noch aufgeht.

Partysonne vor dem Backen
Aus Brötchen wird im Handumdrehen eine selbstgemachte Partysonne

Im Backofen bei 200 Grad Umluft (ohne Vorheizen) 20 Minuten backen.


Weitere Rezepte für den Kindergeburtstag findet Ihr im Artikel Das fast gesunde Geburtstagsbuffet oder in der WARUM!-Ausgabe 1/2017.

Shop

Auch interessant