Heftfächer 03 2018

Das fast gesunde Geburtstagsbuffet

Zum zweiten Geburtstag ihres Sohnes nimmt unsere Redakteurin Euch mit in Ihre Küche und zeigt, was bei ihr so alles auf dem Geburtstagsbuffet landet.

Rezepte
Von Anna Biß, 14.11.2019 0 Kommentare

Der zweite und auch der dritte Geburtstag sind etwas ganz besonderes: Das kleine Geburtstagskind nimmt sie schon deutlich bewusster wahr als den ersten, wo die Feierlichkeiten eher für die Eltern und Großeltern als für das Kind selbst stattfinden. Aber ein richtiger Kindergeburtstag mit Spielen, Tortenschlacht und vor allem Kindern, die alleine kommen, ist es auch noch nicht.

Wir haben uns dieses Jahr deshalb für einen Kompromiss zwischen klassischer Familienfeier und pompösem Kinderfest entschieden. Die Gäste kommen vormittags und bleiben solange sie wollen, es sind nur die engsten Freunde eingeladen, mit denen der Kleine auch etwas anfangen kann, und sie bringen natürlich ihre Eltern und Geschwister mit. Doch wir wollen das Kind ja auch nicht überfordern oder unser Wohnzimmer sprengen, daher kommt die Familie an einem anderen Tag.

Auch das Essen ist eine Gradwanderung: es soll nicht nur lecker sein, sondern auch bunt, besonders und im besten Fall auch noch gesund. Das ist zumindest mein Anspruch, denn ich bin (noch) der festen Überzeugung, dass ein Kindergeburtstagsbuffet nicht nur aus zuckerhaltigen, ungesunden Lebensmitteln bestehen muss, sondern es viele leckere und gesunde Alternativen gibt, die auch die Kinder gerne essen. Bei uns gibt es daher kindgerechtes Fingerfood und zum Mittag Pizza-Schnecken und eine Suppe.

Ich will aber auch den Zucker nicht verteufeln, denn - seien wir mal ehrlich - Süßes schmeckt einfach gut und gehört zum Geburtstag dazu. Und auch, wenn ich bei meinem Sohn Süßigkeiten noch weitestgehend vermeiden kann, gibt es unter seinen Gästen sicher einige, die ein paar süße Leckereien einfach erwarten. Der klassische Geburtstagskuchen kommt also ebenso auf den Tisch wie der Rohkostteller. Ganz verzichte ich allerdings auf gekaufte Süßigkeiten wie Schokoküsse und Weingummi.

Rezepte für ein fast gesundes Kinderbuffet

Rohkosteule mit Obst
Unsere Rohkost-Eule macht nicht nur mit Gemüse, sondern auch mit Obst eine gute Figur

 

Hingucker: Käse-Sterne

Käse in dünne Scheiben schneiden und Sterne ausstechen. Diese anschließend auf Sesam- oder Salzstangen spießen.

Käsesterne am Stiel
Die Zubereitung von Käse-Sternen erfordert etwas Fingerspitzengefühl

Achtung: Weiche Käsesorten wie jungen Gouda nehmen und die Löcher lieber mit einem Schaschlikspieß o. ä. vorboren, sonst zerbricht der Käse schnell.

Shop

Auch interessant