Heftfächer 1/2018

Rohkost-Eule

Diese Rohkost-Eule ist super-einfach und macht auf einem Buffet mächtig was her. Euer handwerkliches Können darf sich dabei auf das einfache Schnippeln und Raspeln von Gemüse beschränken.

Snacks
Von Warum!-Redaktion, 12.04.2018 0 Kommentare

Eule aus Gemüse

Zutaten

  • Möhren
  • Paprika
  • Tomaten
  • Gurken
  • Dip-Schälchen
  • großer Teller oder Tablett

Zubereitung:

  1. Zuerst haben wir zwei Muffin-Schälchen als Eulen-Augen auf einen großen Teller gestellt, um eine erste Orientierung zu haben. Von hier aus haben wir Gurkenscheiben geschichtet für den Bauch und drum herum Tomaten und Paprika-Streifen als Flügel. Hierfür eignen sich aber auch in Streifen geschnittener Salat, geraspelte Möhren, Kohlrabi-Stifte, Erbsen, Mais oder was immer Euch in den Sinn kommt …
  2. Für den Kopf machen sich bunte Möhrenstifte sehr hübsch, die wir strahlenförmig zum Tellerrand hin ausgelegt haben. Je drei dickere Möhrenstifte formen die Krallen, den kräftigen Schnabel haben wir aus einer gelben Paprika zurechtgeschnitten.
  3. Bei den Kulleraugen der Eule handelt es sich um Joghurt-Dip mit schwarzen Oliven obendrauf …
     

Tipp: Es lassen sich noch viele andere Tiere aus Rohkost legen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Löwen mit Möhren-Mähne, einem Frosch mit Gurken-Füßen oder einem Pfau mit Paprika-Rad? Probiert es einfach aus!

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant