Heftfächer 03 2018

Mini-Apfeltaschen

Ob auf dem Geburtstagsbuffet oder zum Nachmittagskaffee - Mini-Apfeltaschen kommen bei Groß und Klein richtig gut an.

Backen
Von Anna Biß, 18.11.2019 0 Kommentare

Es ist Kindergeburtstag, die Großeltern kommen spontan zum Kaffee oder ein Ausflug ist geplant und Ihr wollt schnell noch eine leckere Kleinigkeit zaubern, habt aber nicht viel Zeit? Dann greift schnell zum TK-Blätterteig, schnippelt ein paar Äpfel und los gehts!

Zutaten (für 12 Stück): Mini-Apfeltaschen

2 bis 3 Äpfel (z. B. Boskop)
1 Pck. TK-Blätterteig (gibt es auch in Dinkel oder Vollkorn)
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
1 TL Ceylon-Zimt
einen Schuss Zitronensaft
etwas Butter für die Pfanne

Zubereitung: Mini-Apfeltaschen

1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

2. Butter in der Pfanne erhitzen und Apfelstückchen hinzugeben und mit Zitronensaft beträufeln, Vanillezucker und Zimt untermischen und alles solange bei mittlerer Hitze garen bis die Äpfel schön weich sind und etwas zerfallen.

Apfel-Kompott in Pfanne
Für die Apfeltaschen werden die Äpfel in der Pfanne mit Zucker, Zimt und Zitronensaft gemischt und kurz gegart

3. Währenddessen die Blätterteigscheiben aus der Packung nehmen, kurz antauen lassen und einmal so durchschneiden, dass jeweils zwei Dreiecke entstehen. Backofen vorheizen.

4. Die Ränder mit etwas Wasser bestreichen und jeweils circa 1 TL Apfelkompott mittig auf eine Seite der kleinen Dreiecke geben. Dann die andere Seite darüber klappen und die Ränder mithilfe einer Gabel festdrücken.

Zubereitung von Apfeltaschen
Auf jedes Blätterteig-Dreieck darf nur eine kleine Menge Apfelkompott gegeben werden - sonst quillt es heraus

5. Die Apfeltaschen Packungsanleitung backen und vor dem Servieren etwas abkühlen lassen.


Weitere Rezepte für den Kindergeburtstag findet Ihr im Artikel Das fast gesunde Geburtstagsbuffet oder in der WARUM!-Ausgabe 1/2017.

Shop

Auch interessant