Heftfächer 4/2017

Gefüllte Pita-Taschen

Pita-Taschen lassen sich nach Lust und Laune füllen – und sind zum Glück ganz einfach selbst zuzubereiten.

Snacks
Von Warum!-Redaktion, 10.11.2017 0 Kommentare

Zutaten für circa 8 kleine Teigtaschen

  • 500 g Weizenmehl
  • 320 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Salz
  • 1 Pck. Trockenhefe

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mindestens fünf Minuten lang zu einem elastischen Teig verkneten.
  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit bemehlten Händen noch ein paar Minuten weiter durchkneten.
  3. In circa acht kleine Kugeln teilen und diese zu etwa 0,5 cm dicken Fladen ausrollen.
  4. Die Fladen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech circa 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und circa 20 Minuten lang backen, bis die Teigtaschen goldbraun sind.
     

Achtung: Unbedingt bei Ober- und Unterhitze backen und nicht bei Umluft. Nur dann gehen die Fladen richtig schön in der Mitte auf und lassen sich später gut füllen!

Tipp: Die Teigtaschen lassen sich super einfrieren – dann morgens vor der Schule nur schnell aufbacken (anfeuchten und für circa 3 bis 5 Minuten bei 200 °C – keine Umluft – in den Backofen ) und nach Lust und Laune füllen.

 

Hier geht's zurück zur Rezeptübersicht Pausenbrot 2,0.

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant