Gibt es heute noch Dinosaurier?

Viele Kinder sind von Dinosauriern fasziniert. Doch wie solch große Tiere einfach aussterben konnten, will ihnen nicht so recht in den Kopf. Was ein Huhn und ein Tyrannosaurus Rex gemeinsam haben

Kinderfragen
Von Anna Biß, 21.10.2022 0 Kommentare

Nein! Dinosaurier wie wir sie aus Büchern und Filmen kennen, sind definitiv ausgestorben. Zwar gibt es noch einige Reptilien, die ihnen ähnlich sehen. Zum Beispiel Echsen mit schuppiger Haut, großen Mäulern mit spitzen Zähnen, Stacheln und Höckern. Sie sind aber meist nicht besonders eng mit ihnen verwandt. Aber es gibt heute noch direkte Nachfahren der Dinos und das sind  ob Ihr es glaubt oder nicht  die Vögel.

Von den heute lebenden Reptilien ist das Krokodil am engsten mit den Dinosauriern verwandt. So sieht ein Krokodilschädel dem Schädel mancher Dinosaurier durchaus ähnlich. Das liegt daran, dass sie mit den Archosauriern gemeinsame Vorfahren haben. Allerdings trennten sich schon vor 250 Millionen Jahren die beiden Reptiliengruppen voneinander und entwickelten sich eigenständig in verschiedene Richtungen weiter.

Die Vögel sind jedoch enger mit den Dinosauriern verwandt. Als Urvogel wird der Archaeopteryx angesehen, der vor über 150 Millionen Jahren lebte und sich direkt aus kleinen fleischfressenden Dinos entwickelte. Halb Saurier, halb Vogel, gilt er als Übergangsform zwischen den Arten.

Neben ihm gab es weitere gefiederte Dinosaurier, die in manchen Merkmalen mehr den Vögeln (Federn, Flügel), in anderen mehr den Dinosauriern (Zähne, langer Schwanz) ähnelten. Damit sind die heutigen Vögel direkte Nachfahren einer bestimmten Gruppe von Raubsauriern.

Diese enge Verwandtschaft kann man an verschiedenen Merkmalen heute noch sehen. Ein Fußabdruck eines Tyrannosaurus Rex sieht zum Beispiel fast so aus wie der von einem Huhn, nur halt viel größer. Beide Tiere haben drei Zehen, die nach vorne zeigen, und eine weitere Zehe, die nach hinten absteht.

Shop

Auch interessant