Heftfächer 2/2018

Warum glitzern manche Steine in der Sonne?

Seid Ihr auch fleißige Steinesammler, die aus dem Urlaub nie ohne neue Schätze zurückkehren? Wir erklären Euch, warum einige Steine so wunderbar in der Sonne glitzern.

Kinderfragen
Von Warum!-Redaktion, 17.07.2018 0 Kommentare

Lose Steine sind immer nur die Bruchstücke von größerem Gestein. Dieses Gestein setzt sich aus den Körnern oder Kristallen von Mineralen zusammen. Es sind vor allem die Kristalle in den Steinen, die im Sonnenlicht glänzen.

Die Gesteine, die wir heute auf der Erde finden, entstanden vor vielen Millionen Jahren. Granit ist zum Beispiel ehemals flüssiges Magma, das unter der Erdoberfläche langsam erstarrt ist und sich im Laufe der Zeit zu Gebirgen aufgetürmt hat. Die im Granit enthaltenen Kristalle sind bereits im abkühlenden Magma gewachsen – und zwar nach einem speziellen Bauplan, der einer Gitterstruktur wie bei einem Klettergerüst ähnelt.

Wenn einzelne Steine aus dem Gestein herausgebrochen werden, brechen die Kristalle am leichtesten an den Gitterlinien entzwei – so wie wir eine Schokolade entlang der vorgefertigten Rillen in Stückchen brechen. Diese Bruchflächen, die Kristallflächen genannt werden, sind häufig sehr glatt. An ihnen spiegelt sich das Sonnenlicht, und das lässt Steine so herrlich glitzern!

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant