Produktpalette aus der WARUM!-Familie: Bücher, Sonderhefte, Magazine

Warum sehen Vögel im Winter dick aus?

Klein und rund sitzen die Vögel während des Winters auf ihrem Zweig. Haben sie etwa zu viel gefuttert? Oder tragen sie ein Winterkleid?

Kinderfragen
Von Warum!-Redaktion, 08.12.2021 0 Kommentare

Wenn es kalt wird, plustern sich viele Vögel auf. So schützen sie sich vor Kälte. Unten an den Federkielen sitzen kleine Muskeln in der Haut, mit denen sie ihre Federn aufstellen können. Auf diese Weise vergrößern sie die Luftkammern in ihrem Federkleid.

Schon im Normalzustand befindet sich zwischen der Vogelhaut und den Deckfedern eingeschlossene Luft, die wie eine Isolierschicht wirkt. Denn Luft ist ein schlechter Wärmeleiter: Sie nimmt die Körperwärme auf, gibt sie aber kaum ab. Besonders gut funktioniert das zwischen den lockeren Federästen der flauschigen Daunenfedern. Sie bilden eine dicke Isolierhülle, die die Vögel wie ein Schlafsack selbst bei Minusgraden warm hält. 

Shop

Auch interessant