Produktpalette aus der WARUM!-Familie: Bücher, Sonderhefte, Magazine

Wie weit springen Grashüpfer?

Ihr hört ein Zirpen im Gras, pirscht Euch leise an und -zack!- ist der Grashüpfer im großen Bogen davon gesprungen. Wie weit er sich mit nur einem einzigen Hüpfer entfernen kann, das lest Ihr hier.

Kinderfragen
Von Warum!-Redaktion, 24.02.2021 0 Kommentare

Bis zu zwei Meter! – Klingt nicht rekordverdächtig? Ist es aber, wenn man die Sprungweite zu ihrer Körpergröße von circa zwei Zentimetern ins Verhältnis setzt. Das wäre in etwa so, als könnte ein 1,20 Meter großes Kind 120 Meter weit springen – also weiter als von einem Tor zum nächsten auf dem Fußballplatz. Und das aus dem Stand!

Ihre riesige Sprungleistung verdanken Grashüpfer dem hintersten ihrer drei Beinpaare. Mit diesen sogenannten Sprungbeinen, die besonders im Schenkel kräftig und groß sind, können sie auf der Suche nach Nahrung große Distanzen überwinden. Vor allem aber können sie sich dadurch schnell – mit einem Satz – in Sicherheit bringen. Wenn sie nicht schnell genug das Weite suchen können, nehmen Grashüpfer, die zur Familie der Feldheuschrecken zählen, aus dem Sprung heraus auch schon mal ihre Flügel zu Hilfe. Aber normalerweise springen Grashüpfer lieber als zu fliegen.

 

Grafik von Sprungweiten
Tierisch gute Springer

 

Shop

Auch interessant