Heftfächer 4/2017

Warum! zu Besuch auf der Kieler Schleuse

Wie funktioniert eigentlich eine Schleuse? Wir haben uns auf den Weg nach Kiel gemacht und erfuhren mehr über den Nord-Ostsee-Kanal, die Kieler Schleuse und den Beruf des Schiffsmaklers.

Wissen
Von Thorsten Höge, 25.03.2013 1 Kommentar

Warum!: Wie funktioniert eine Schleuse?

Schiffsmakler Jann Petersen
Schiffsmakler Jann Petersen

Warum!: Wie lange dauert eine Schleusung?

Petersen: In der Kieler Schleuse dauert es in etwa eine halbe Stunde, bis ein Schiff durch die Schleuse durch ist. Anders ist es in der Schleuse in Brunsbüttel, dort kann der Schleusenvorgang auch mal eine Stunde dauern. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass Stau in der Schleuse entsteht. Die Wartedauer liegt dann zwischen zwei und vier Stunden.

Warum!: Welche Aufgaben haben Sie als Schiffsmakler?

Warum!: Darf jeder durch den Kanal fahren und die Schleusen benutzen?

Petersen: Grundsätzlich darf das jeder. Die Boote müssen sich dann über UKW-Funk bei der Schleuse melden und die Durchfahrt ankündigen. Die Kosten werden für jedes Boot einzeln berechnet und ist von mehreren Faktoren abhängig, zum Beispiel von der Länge. Eine Auflistung der Kosten für die Durchfahrt mit Sportbooten findet ihr hier.

Daten zum Nord-Ostsee-Kanal

Daten zum Nord-Ostsee-Kanal

 

Kommentare

Bild des Benutzers Silke Ludwig
Silke Ludwig (nicht überprüft)
1. April 2016 - 20:31

Hallo
bitte teilen Sie mir mit in welcher Ausgabe sich der Artikel über das Thema Schleuse befindet.
Vielen Dank.
Viele Grüße
Silke Ludwig

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant