Heftfächer 4/2017

Spieletest: Verfuxt!

Spannendes Spiel für kleine Spürnasen: Der Fuchs hat das goldene Ei gestohlen. Klar, dass die Hennen nun fieberhaft versuchen, ihm auf die Spur zu kommen.

Spiele
Von Dorthe Voss, 22.11.2017 0 Kommentare

Wer Detektivgeschichten mag, wird dieses kriminellspannende Spiel lieben! Der fiese Fuchs hat das goldene Hühnerei stibitzt und will mit seiner Beute im Fuchsbau verschwinden. Das können die Hühnerdetektive nur verhindern, indem sie schnell, aber dennoch überlegt Hinweise sammeln, Verdächtige aufspüren und den Täter ermitteln.

Als Erstes werden die Hinweise verdeckt auf dem Spielfeld verteilt und die verdächtigen Füchse – ebenfalls mit dem Gesicht nach unten – drum herum gelegt. Aus dem Stapel der Diebe zieht ein Spieler blind eine Karte und schiebt sie in den coolen Fuchsscanner. Das ist eine begehrte Aufgabe, und alle sind neugierig, um welchen Fuchs es sich wohl handelt. Bevor gewürfelt wird, entscheidet sich der Spieler: Hinweise sammeln oder einen Verdächtigen aufdecken? Die anderen dürfen Empfehlungen geben. Denn es sollte gut überlegt sein, welcher Zug jetzt gewinnbringender ist.

Wenn die Würfel keines von beidem erlauben und der Fuchs Richtung Bau vorrücken darf, steigt die Angst. Es kommt vor, dass sich das Team ganz sicher ist: „Dieser aufgedeckte Fuchs MUSS es sein!“ Und – schwupp! – gibt es einen Unschuldsbeweis.

Mit zappeligen Fingern wird Hinweis für Hinweis getestet. Sehr spannend! Umso größer ist die Freude, wenn sich alle zusammen für den richtigen Fuchs entschieden haben.

2 bis 4 Spieler

ab 6 Jahren

20 Minuten

Game Factory, ca. 19 Euro

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt. If you have a Gravatar account associated with the e-mail address you provide, it will be used to display your avatar.
Bild des Benutzers Anonymous

Shop

Auch interessant