Produktpalette aus der WARUM!-Familie: Bücher, Sonderhefte, Magazine

Was macht der Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin?

In Deutschland heißt der Chef oder die Chefin der Bundesregierung Bundeskanzler bzw. Bundeskanzlerin - aber wie regiert man eigentlich ein ganzes Land?

Kinderfragen
Von Anna Biß, 07.12.2021 0 Kommentare

Die Bundeskanzlerin oder der Bundeskanzler ist die Chefin bzw. Chef der deutschen Bundesregierung. Zu der Regierungsmannschaft des / der Bundeskanzler*in gehören außerdem noch die Bundesminister*innen und der Kanzleramtschef. Aber laut der deutschen Verfassung bestimmt der oder die Bundeskanzler*in die "Richtlinien der Politik" unseres Landes, sagt also wo es lang geht und hat das letzte Wort, wenn es unter den Politikern und Politikerinnen mal Streit gibt.

Er oder sie wird in der Regel alle vier Jahre von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages gewählt - und die wiederum wählen die erwachsenen Bürger*innen bei der vorherigen Bundestagswahl. Jede*r Erwachsene bestimmt also indirekt mit, wer der / die kommende Bundeskanzler*in wird. Der Bundestag kann eine Kanzlerin oder einen Kanzler aber nicht nur wählen, sondern auch entlassen, wenn es wirklich trifftige Gründe dafür gibt - derjenige oder diejenige also einen groben Fehler gemacht hat. Das nennt man dann "konstruktives Misstrauensvotum".

Das politische Amt des Bundeskanzlers oder der Bundeskanzlerin gibt es erst seit 1949, seit es die Bundesrepublik Deutschland gibt. Bis 2005 wurden nur Männer zum Bundeskanzler gewählt. Die erste und bisher einzige Bundeskanzlerin Deutschlands ist Angela Merkel. Sie wurde dreimal wiedergewählt, hat also insgesamt 16 Jahre lang regiert. Der Arbeitsplatz der Staatschefin bzw. des Staatschefs ist heute das Bundeskanzleramt in Berlin.

Bundeskanzler seit 1949

  • 1949 - 1963: Konrad Adenauer (CDU)        
  • 1963 - 1966: Ludwig Erhard (CDU)        
  • 1966 - 1969: Kurt Georg Kiesinger (CDU)    
  • 1969 - 1974: Willy Brandt (SPD) 
  • 1974 - 1982: Helmut Schmidt (SPD)      
  • 1982 - 1998: Helmut Kohl (CDU)
  • 1998 - 2005: Gerhard Schröder (SPD)
  • 2005 - 2021: Angela Merkel (CDU)
  • seit Ende 2021: Olaf Scholz (SPD)

Welche Aufgaben hat ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin?

Kurz gesagt: Er hat oder sie hat die Verantwortung für das, was die Mitglieder der Regierung tun. Zusammen mit den Bundesminister*innen diskutiert die Bundeskanzlerin oder der Bundeskanzler außerdem zum Beispiel über neue Gesetze, hält Reden oder trifft sich mit anderen Staats- und Regierungschefs. Deshalb muss er oder sie immer besonders gut darüber Bescheid wissen, was gerade so in Deutschland und der Welt passiert.

Shop

Auch interessant