Woher kommt der Nikolaus?

Wo der Weihnachtsmann lebt, ist von Geschichte zu Geschichte und Land zu Land verschieden - meistens jedoch irgendwo im hohen Norden. Wir erklären, woher der Nikolaus kommt und was das eigentlich mit dem Weihnachtsmann zu tun hat.

Kinderfragen
Von Anna Biß, 06.12.2021 0 Kommentare

Dass wir am 6. Dezember den Nikolaustag feiern, hat mit der Legende vom Heiligen Nikolaus zu tun. Entstanden ist die Figur wahrscheinlich aus zwei historischen Personen: dem Bischof von Myra (3. Jahrhundert n. Chr.) und dem Abt Nikolaus von Sion (6. Jahrhundert). Auch unser Weihnachtsmann geht eigentlich auf den Heiligen Nikolaus zurück. Und der kommt ganz woanders her als aus dem hohen Norden, nämlich vom Mittelmeer - aus der Türkei.

Nikolaus von Myra, 1294
Russische Ikone von Nikolaus von Myra aus dem Jahre 1294

Über das Leben der beiden historischen Personen ist wenig bekannt, sodass heute nicht ganz klar ist, ob unser Nikolaus nur auf eine der beiden oder auf beide zurückgeht. Sicher ist aber: beide lebten in der heutigen Türkei. Wahrscheinlich verschmolzen Geschichten aus dem Leben beider Personen zum Heiligen Nikolas von Myra, der zahlreiche gute Taten und Wunder vollbracht haben soll. Unter anderem erweckte er Tote zum Leben und besänftigte Stürme, weshalb er auch als Schutzpatron der Seefahrer gilt. Sein Gedenktag ist der 6. Dezember, an dem der Bischof von Myra vermutlich starb, weshalb wir bis heute an diesem Tag Nikolaus feiern.

Warum beschenkt der Heilige Nikolaus Kinder?

Eine Legende erzählt, dass Nikolaus von Myra einem armen Mann hilft, der vor lauter Verzweiflung kurz davor ist, seine drei Töchter in die Prostitution zu schicken: Er wirft nachts Säcke mit Goldstücken, die er selbst geerbt hat, durchs Fenster, und bewahrt die Mädchen dadurch vor ihrem traurigen Schicksal. Denn nun haben sie eine angemessene Mitgift und der Vater kann sie gut verheiraten.

So ist die Figur des barmherzigen Nikolaus entstanden, der heimlich die Kinder beschenkt und vor Unheil beschützt.

Woher kommt der Weihnachtsmann?

Auch der Weihnachtsmann geht - lange bevor er von Konsumindustrie und Kommerzialisierung vereinnahmt wurde - ursprünglich auf den Heiligen Nikolaus zurück. Die große Bescherung fand seit dem 14. Jahrhundert daher zunächst am Nikolaustag statt. Erst mit der Reformation und Martin Luther, der weg wollte von der Heiligen-Verehrung und zurück zum Glauben, kam ein weihnachtlicher Geschenkebringer am 24. Dezember hinzu. Zunächst war das der Heilige Christ, später das Christkind.

"Merry Old Santa Claus", 1881, von Thomas Nast
"Merry Old Santa Claus", 1881, von Thomas Nast

Die heutige Weihnachtsmann-Figur ist im 19. Jahrhundert aus einer Vermischung vieler Brauchtümer entstanden, wodurch sie sich immer mehr vom christlichen Glauben gelöst hat und weltlicher geworden ist. Vom Aussehen her ähneln sich Nikolaus und Weihnachtsmann sehr - mit dem Unterschied, dass der Nikolaus zusätzlich kirchliche Gegenstände trägt, nämlich Bischofstab und Apfel in der Hand sowie die Mitra (Bischofsmütze) auf dem Kopf. Das heutige Aussehen des Weihnachtsmannes (roter Mantel, schwarze Stiefel, weißer Bart) geht übrigens nicht auf die Konsumindustrie zurück, allen voran Coca-Cola, sondern auf den Karikaturisten Thomas Nast (1840 - 1902).

Shop

Auch interessant